Beschwerdefälle im Vergleich 2013-2016

In den ersten sechs Monaten prüfte der Werberat 365 Werbemaßnahmen. Davon wurden 223 Werberatsentscheidungen getroffen, 142 Fälle fielen nicht in die Zuständigkeit des Gremiums. In 161 Fällen wurden die Werbemaßnahmen von Kritik freigesprochen. In weiteren 47 Fällen erklärten sich die Unternehmen bereit, die Werbung zu ändern oder einzustellen.

Zur Vollansicht Klick auf das Bild