Aufgaben und Ziele

Aufgaben und Ziele

 

Der Deutsche Werberat ist die Selbstkontrolleinrichtung der Werbewirtschaft. Die Institution kümmert sich darum, dass Werbung, die rechtlich zulässig ist auch ethische Grenzen nicht überschreitet.

Werbung kann vieles sein: Emotional, ironisch, provozierend, humorvoll, sachlich, unsensibel und manchmal werden dabei auch Grenzen überschritten. Dann greift der Deutsche Werberat ein. Mit seinen Verhaltensregeln sorgt er dafür, dass über gesetzliche Vorgaben hinaus allgemein anerkannte Grundwerte der Gesellschaft wie Anstand, Moral und soziale Verantwortung in der Werbung beachtet werden. Seine Regelwerke setzen Leitplanken für die inhaltliche Gestaltung von Wirtschaftswerbung – online und offline. Die Regelwerke sind hier abrufbar und werden mit Hilfe fiktiver Beispiele bildhaft erläutert.

Seit über 45 Jahren trägt der Werberat dazu bei, von der Gesellschaft nicht akzeptierte Werbung zu vermeiden oder nach der Veröffentlichung zu korrigieren. Dabei agiert er frei von staatlicher Aufsicht als unabhängiges Selbstkontrollorgan der Wirtschaft. Seine Arbeit erfährt große Akzeptanz und Anerkennung – von der Wirtschaft selbst, von Öffentlichkeit und Politik und vor allem von den Bürgerinnen und Bürgern, die sich mit ihrer Kritik an einzelnen Werbemaßnahmen an ihn wenden.

Jedes Jahr überprüft der Werberat mehrere Hundert Werbemaßnahmen. Zur Bilanz des zurückliegenden Jahres geht es hier.

Der Deutsche Werberat ist Gründungsmitglied der Europäischen Allianz der Werbeselbstkontrolle EASA und organisatorisch mit der Internationalen Handelskammer ICC verknüpft. Weitere Informationen zum europäischen und internationalen Kontext gibt es hier.

Unsere Arbeitsgrundsätze

Die Grundlagen der Tätigkeit des Deutschen Werberats sind in seinen Arbeitsgrundsätzen festgelegt.